Rosenblüten-Gelee

Zutaten:

  • ca. 2 Hände voll roter Rosenblüten (nur aus dem eigenen Garten und nicht gespritzt oder gedüngt. Keine Rosen aus dem Handel!)
  • 1 Bio Zitrone
  • 625 ml Wasser
  • ca. 250g Gelierzucker 3plus1

Zubereitung: Man nimmt zwei Hände voll Rosenblüten aus dem eigenen Garten und legt Sie für min. 4 Stunden in ein Topf mit heißem Wasser und gibt den Deckel drauf.

Man sollte keine Schnittrosen oder Rosen aus dem Handel nehmen, da diese mit Pestiziden und Dünger behandelt wurden und das gesundheitsschädlich sein kann. Die Rosen sollten schon mindestens 1 Jahr im eigenen Garten wachsen und maximal mit biologischen Mitteln behandelt worden sein. Rote Rosenblüten sind am besten geeignet, da Sie eine schöne Farbe abgeben. Die Blüten sollten trocken sein, also am besten vor der Mittagshitze und nicht bei Regen sammeln.

Die Blüten aus dem Wasser sieben und das Rosenwasser mit dem Zucker und der Zitrone nach Packungsanleitung aufkochen und zum gelieren bringen. Das heiße Gelee dann in heiß ausgespülte Gläser geben und gut verschließen.

Maiwipferl Sirup

Zutaten:

  • zwei Hände voll junge Fichtenwipferl
  • 500 g Zucker
  • 500ml Wasser
  • 1 Bio Zitrone

Zubereitung: Wasser und Zucker aufkochen und ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren weiter kochen. Fichtenwipferl klein hacken und zusammen mit dem Saft der Zitrone in die noch warme Zuckerlösung geben. Die gewaschene Schale der Zitrone ebenfalls dazu geben und über Nacht ziehen lassen. Den Sirup am nächsten Tag nochmal kurz aufkochen.

Die Fichtenwipferl und Zitronenschale herausfiltern und den noch heißen Sirup in eine Flasche abfüllen.

Wichtig: Die saubere Flasche vorher mit kochendem Wasser ausspülen! Das verhindert plötzliches schimmeln des Sirups.

Nun könnt Ihr den Sirup z.B. mit Sprudelwasser verdünnt genießen. Auch mit Prosecco und Wasser als „Wald-Hugo“ schmeckt er sehr lecker. Probiert einfach mal aus welches Mischverhältnis Ihr am liebsten mögt. Ich nehme meist 2cl auf 200ml Wasser. Prost!

Kraut&Lisl arbeitet bereits mit Hotels, Gemeinden und Veranstaltern zusammen. Gerne bin ich auch für weitere Kooperationen zu haben. Dabei ist die Transparenz sehr wichtig. Werbliche Zusammenarbeiten werden von mir auch als solche gekennzeichnet. Hier werden nur Themen behandelt, mit denen ich mich zu 100 Prozent identifizieren kann und hinter denen ich auch mit Überzeugung stehe. Alle Inhalte und Fotos werden ausschließlich von mir produziert und dürfen nur nach Absprache mit mir von Dritten verwendet werden.

Alle Inhalte auf dieser Website sind nur als Anregung und zur Unterhaltung gedacht. Die Rezepte und Tipps, die Ihr hier lest, können nicht als Heilversprechen verstanden werden und bei körperlichen Beschwerden niemals einen Arztbesuch ersetzen. Die Kräuter, die ich sammle, sind für den Eigengebrauch gedacht. Ich rate jedem, der Kräuter sammeln und verwenden möchte sich vorher an einen Profi zu wenden, um gefährliche Verwechslungen mit giftigen Pflanzen zu vermeiden. Bitte sammelt niemals Kräuter, die Ihr nicht zu 100 Prozent erkennt. Gerne könnt ihr euch auch an mich wenden!